Tipps zum Radkauf

Rennräder gibt's vor allem beim Radhändler oder Versandhandel. Gebrauchte Räder findet man in lokalen Anzeigenblättern (Kleinanzeigen) oder im Internet (z.B.Ebay usw.). Einsteiger sind in der Regel beim Fachhändler besser aufgehoben, da dieser ausführlich beraten und das Rad individuell zusammenstellen und einstellen kann. Eine gute Beratung erkennen Sie daran, ob der Händler Sie ausführlich zu Ihren Körpermaßen und Erfahrungen mit dem Sport befragt und ob Sie mehrere Räder und / oder Sättel Probe fahren können.

Die Alternative Versandhandel ist dann sinnvoll, wenn man schon Vorkenntnisse hat. Der Vorteil: Der Versandhandel ist in der Regel günstiger. Meist gibt es auch eine kompetente Telefonberatung, wenn es um die Wahl der richtigen Rahmengröße und der passenden Komponenten geht.
 
:: Berechnung der Rahmengrösse

Berechnen Sie die Schrittlänge in cm mal 0,665

Liegt das Ergebnis zwischen zwei Rahmengrößen, so verwenden wettkampforientierte Fahrer den kleineren, sportliche Fahrer den größeren Rahmen. (Diese Berechnungsformel gilt nur für Rennradrahmen)

:: Beschreibung der Rahmenmaße
A
Sattelrohrlänge
F
Kettenstrebenlänge
B
Oberrohrlänge
G
Radstand
C
Steuerrohrwinkel
H
Tretlager Absenkung
D
Sitzrohrwinkel
I
Gabelbauhöhe
E
Steuerrohrlänge
K
Gabelvorbiegung
Wichtig zur Rahmengröße ist die Sattelrohrlänge (A)
:: Versandhändler
Roseversand Bike 24
Zweirad Stadler Fahrrad.de
Brügelmann Radsport Smit
:: Der Lenker
Die Breite des Lenkers sollte so gewählt sein, dass sie in etwa der Schulterbreite entspricht. Radsportler mit normal breiten Schultern verwenden in der Regel einen Lenker mit einer Breite von 42 Zentimetern. Kleine und schlanke Radler sollten einen zwei Zentimeter schmaleren Lenker wählen, während große und kräfige Fahrer einen 44 Zentimeter breiten verwenden können.
 
 
 
 
:: Die Sitzposition

Die richtige Sitzposition ist wichtig für jeden Radsportler. Diese ist dann vorhanden, wenn während der Fahrt bei senkrecht nach unten stehender Kurbelstellung das Bein nur leicht angewinkelt ist.

Das Einstellen der korrekten Sitzhöhe ist Voraussetzung für ermüdungsfreies Fahren. Eine zu niedrige Satteleinstellung ist kraftraubend und führt zu Knieproblemen, eine zu hohe Sattelstellung führt zu seitlichem Kippen des Beckens und eventuellem Wundscheuern während der Fahrt..

Die Sattelhöhe ist annähernd korrekt, wenn man bei gestrecktem Bein mit der Ferse das unten stehende Pedal erreicht. Der Boden sollte aus Sicherheitsgründen noch mit der Fußspitze erreicht werden können.

:: Rahmenmaße
:: Grössentabelle
Körpergröße Rahmengröße
150 - 160 cm 48 - 51 cm
160 - 170 cm 51 - 53 cm
170 - 175 cm 53 - 55 cm
175 - 180 cm 55 - 58 cm
180 - 185 cm 58 - 61 cm
185 - 190 cm 61 - 63 cm
190 - 195 cm 63 - 65 cm
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
         
   
  Home Radkauf Ausrüstung Technik Training Gästebuch Kontakt